Slide

Blog


Weshalb Sie Rahmenlaufzeiten bei SARON Hypotheken kritisch beurteilen sollten Schuldner, welche in der Vergangenheit konsequent auf Geldmarkthypotheken gesetzt haben, profitierten von attraktiven Zinskonditionen. Die stetigen Senkungen der Referenzzinssätze sowie die Einführung der Negativzinsen im Jahr 2015 haben zur Folge, dass Geldmarkthypotheken für wohl noch eine lange Zeit sehr günstig bleiben. Der Wechsel von LIBOR auf den SARON wird diesen Umstand nicht ändern. Hingegen lohnt es sich die neuen Kreditverträge und Produktebestätigungen für SARON Hypotheken genau zu studieren. Die allermeisten
Hohe Risiken sind keine Alternativen zu Negativzinsen Seit dem 15. Januar 2015 herrschen in der Schweiz Negativzinsen. Seither bewegte sich der in den letzten Jahren wichtigste Referenzzinssatz, der Schweizerfranken 3-Monats-LIBOR, mit wenigen Ausreissern um -0.75%. Obwohl das Zinsniveau in dieser Zeit mehrheitlich stabil geblieben ist und die Freigrenze1 bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) im April 2020 zusätzlich erhöht wurde2, überwälzen Banken immer mehr die Negativzinsen auf institutionelle Kunden und Privatpersonen. Die PostFinance, die UBS sowie

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und melden Sie sich noch heute für unseren Newsletter an:



* Pflichtfelder

Autoren:

Rolf Zinniker
Senior Consultant

Kevin Bischofberger
Consultant

Philipp Jäggle
Senior Consultant

Andreas Weber
Senior Consultant

Fabian Meier
Consultant

Mario Ruchti
Consultant