Slider

Blog


Während der aktuellen Coronakrise steigt die Staatsverschuldung und die Schweizerische Nationalbank (SNB) interveniert stark, um den Schweizer Franken zu stabilisieren. Welche Auswirkungen hat dies auf Ihre bestehende Finanzierung oder Ihre Fremdkapitalaufnahme? Um die wirtschaftliche Stabilität eines Landes und einer Währung zu stützen, stehen zwei Instrumente zur Verfügung, welche mit ausreichend Feingefühl im richtigen Moment eingesetzt werden müssen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dies sind die Geldpolitik der Zentralbank und die Fiskalpolitik des Staates. Mit
Marktupdate In diesem Bericht werfen wir einen kurzen Blick auf die aktuelle Situation und wagen einen Ausblick. Seit geraumer Zeit fahren die führenden Zentralbanken der Welt einen expansiven Kurs. Während die US-Zentralbank (Fed) vor einigen Jahren temporär die Zinsen erhöht hatte, ist dies bei der europäischen Zentralbank (EZB) und auch bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) nicht der Fall. Erste Zeichen für Zinserhöhungen Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kauft die US-Zentralbank pro Monat Bonds zum Nominalbetrag von USD

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und melden Sie sich noch heute für unseren Newsletter an:



* Pflichtfelder

Autoren:

Rolf Zinniker
Senior Consultant

Philipp Jäggle
Senior Consultant

Andreas Weber
Senior Consultant

Fabian Meier
Consultant